04.03.2019 – Balkan Hütte – Münster

Eines unserer Stamm-Restaurants in Münster. Hier haben wir noch nie schlecht gegessen und auch an diesem Abend hat das Essen wieder bestens geschmeckt. Wir waren zu dritt und trotz Rosenmontag und ohne Reservierung bekamen wir noch einen Platz. Der Getränkenachschub war an diesem Abend zwar etwas schleppend, aber niemand musste verdursten.
Leckeres Essen und der Julischka zum Abschluss ist immer wieder ein Genuss.
Wir kommen bestimmt bald wieder.

#BalkanHuette #KroatischesRestaurant #Muenster

02.03.2019 – Pier House – Münster

Nach längerer Pause mal wieder ein Abendessen im Pier House Münster, direkt am Hafen gelegen. Dem Wetter (im März kein Wunder) geschuldet hatten wir einen Platz innen reserviert.
Ob diese Reservierung (über opentable) wirklich die war, die wir hatten, weiß man nicht. Nur 17 Minuten nachdem wir unsere Plätze eingenommen hatten kam die Meldung, unsere Reservierung wäre storniert. Aber egal, wir vier hatten ja einen Platz.
Jetzt zum Restaurant. Nunja, man muss schon klar feststellen, dass die Speisenqualität deutlich nachgelassen hat. Der Service nicht besonders aufmerksam, die Getränke langsam, das Essen fad. Dazu eine Luft im Raum, die man schneiden kann.
Abschließend können wir hier nur feststellen, es wird zumindest wieder eine lange Zeit dauern, bis wir uns mal wieder ins Pier House aufmachen. Eher enttäuschend als klasse.

#PierHouse #PierHouseMuenster #MexikanischesRestaurant #Muenster

02.03.2019 – Extrablatt Ludgeriestrasse – Münster

Nachdem wir den ganzen Tag beim Optiker zugebracht haben, siegte der Durst und wir gingen auf dem Weg zum Auto ins Extrablatt Ludgeristraße in Münster.
Unsere Getränke kamen schnell, waren lecker und der Service war klasse.
Vielmehr gibt es nicht zu sagen, wir kommen wieder.

#Extrablatt #ExtrablattMuenster #Durst #Muenster

01.03.2019 – Altes Gasthaus Lanvers – Emsdetten

Nachdem es uns bei unserem ersten Besuch hier so gut gefallen hat, sind wir noch einmal hergekommen.
Leider war es dieses mal nicht durchgängig gut. Das Hähnchenschnitzel sauer und wirklich ungenießbar (ging unberechnet zurück) und die Speise von Heike … nunja.
Schade, aber damit bleibt es dann bei diesen beiden Besuchen, dieser Auftritt hat doch nachhaltige Wirkung.

#Lanvers #Gasthaus #DeutschesRestaurant #Emsdetten

28.02.2019 – Griechischer Grill „Elia“ – Telgte

Gelandet aus München, die Erfahrung zur Zuverlässigkeit der Lufthansa lässt keine Planungen zu, also ist es mittlerweile liebgewonnene Tradition, dass wir Donnerstags bei Ioannis „landen“.
Und schon jetzt freue wir uns auf das nächste Mal!



#Telgte #GriechischesRestaurant #GriechischerGrill #Elia

24.02.2018 – Restaurante Pizzeria Villa Media – Telgte

Wieder zurück im heimische Telgte war der ursprüngliche Plan, das wunderschöne Wetter zu genießen und einen Spaziergang durch Telgte machen machen.
Auf dem Rückweg wurde gerade ein Platz vor der Villa Media frei, spontan einen Aperol Spritz – das geht immer.
Aus dem Aperol wurde dann der „Umzug“ ins Lokal (es wurde dann auf Dauer doch zu kalt) und es gab noch ein leckeres Abendessen. Frank hatte einmal mehr sein Rib Eye Steak.
Immer wieder gerne!

#VillaMedia #Telgte #ItalienischesRestaurant

23.02.2019 – Tou Bakali Potsdam – Potsdam

Für den Samstagabend hatten wir einen Tisch im griechischen Restaurant Tou Bakali in Potsdam reserviert.
Die Reservierung hat wunderbar funktioniert, ein recht großes Lokal und wie so oft, auch her bis aus den letzten Platz besucht.
Das Essen war gut, keine echte Sensation, aber auch nicht wirklich schlecht.
Etwas zu chaotisch war der Service, die Mitarbeiter, einige an der Zahl, hatten keine Tischzuordnungen und so wurde vieles wild durcheinander gebracht, gefragt und auch vergessen.
Heute haben wir uns auch mal einen Nachtisch gegönnt. Heike einen Erdbeer-Eisbecher und Frank einen Schokoladenbecher. Das Erdbeereis war in Ordnung, das Schokoladeneis hat Frank zurückgehen lassen. Alt, ranzig und absolut ungenießbar. Ohne Diskussion, aber auch ohne Entschuldigung wurde es zurückgenommen und auch von der Rechnung genommen.
Ouzo gibt es in „Massen“. Immer mal wieder kommt einer des Personals vorbei und bringt neuen Ouzo.
Unter dem Strich eine durchwachsene Erfahrung. Beim nächsten Besuch in Potsdam wir das Tou Bakali nicht mehr auf unserer Liste auftauchen.

http://www.bakali-potsdam.de/bakali-potsdam.de/Willkommen.html

#TouBakali #GriechischesRestaurant #Potsdam

23.02.2019 – Mövenpick Restaurant Zur Historischen Mühle – Potsdam

Im Rahmen unserer Spaziergänge durch den Park Sanssouci und den Besichtigungen der Sehenswürdigkeiten haben wir zweimal Pause im Mövenpick Restaurant gemacht.

Beim ersten Besuch war es ein Kaffee, den wir getrunken haben. Freundliches Personal, aufmerksam obwohl das Lokal randvoll war.
Am Nachmittag waren wir dann zu einem Glas Bier dort. Das Ausschenken von Bier ist offensichtlich nicht die großen Stärke des Mövenpick. Das an sich leckere Hasseröder war doch geschmacklich abgestanden und auch nicht so kalt wie erwartet.

Also ein gemischtes Ergebnis. Allerdings gibt es in der Lage, gerade im Winter, keine echten Alternativen.

#Moevenpick #Sanssouci #Potsdam #Cafe

22.02.2019 – Restaurant Adriatic – Potsdam

Bereits vor unserer Abreise nach Potsdam hatten wir aus Empfehlungen bei Google das Restaurant Adriatic ausgewählt und einen Tisch reserviert.
Die Reservierung hat wunderbar funktioniert und es hat sich als sehr richtig erwiesen, zu reservieren, das Restaurant war bis auf den letzten Platz belegt.
Das super freundliche Personal kümmerte sich jederzeit um seine Gäste und das Essen, ich hatte den Grillteller nach Art des Hauses, wirklich sehr gut und lecker. Die Portionen wie man es von guten kroatischen Restaurants kennt.
Der hausgemachte Julischka zum Abschluss ein Genuss.
Dieses Restaurant können wir jedem Potsdam-Besucher nur wärmstens ans Herz legen. Bei unserem nächsten Besuch in Potsdam kommen wir sehr gerne wieder.

http://www.adriatic-potsdam.de/

#KroatischesRestaurant #AdriaticPotsdam #Potsdam

21.02.2019 – Piesers Gasthaus – Telgte-Westbevern-Vadrup

Mittlerweile auch schon unser 36. Besuch bei André.
Spontan entschieden, sind wir zu dritt zu Piesers Gasthaus gefahren. Der Wildschwein-Sauerbraten, ein letztes Mal in der Saison, wieder einsame Spitzenklasse.
Piesers Landbier immer wieder sehr bekömmlich und als Absacker der „Klassiker“, die LKE-Tropfen.
Wir freuen uns jetzt schon auf unseren nächsten Besuch dort, jetzt wünschen wir allen von Piesers Gasthaus erst einmal wunderschöne Betriebsferien.

https://www.piesers-gasthaus.de/gasthaus-muensterland.html

#Pieser #Telgte #Wildschwein #Steak

20.02.2019 – Alaturka – Telgte

Wieder ein Abend, an dem Heike unterwegs war, wieder ein Abend, an dem Frank und die Jungs etwas zu Essen brauchten.
Nach kurzer Beratung viel die Wahl heute auf Alaturka und Döner.
Auch schon unser 37. Besuch bei Alaturka.
Der Döner wieder lecker, schnell fertig und alles bestens.
Immer wieder sind wir auch hier gerne.

#Alaturka #Doener #Telgte #TuerkischerImbiss

17.02.2019 – Restaurante Pizzeria Villa Media – Telgte

Schon wieder Steak?
Nein, an diesem Tag waren am Ende eines kleinen Sonntags-Spaziergangs in der herrlichen Sonne noch draußen bei der Villa Media auf einen Aperol Spritz.
Heute alles sehr langsam, viel zu viele Gäste für viel zu wenig Personal.
Als dann noch eine gute Freundin dazu kam, wurde es ein feucht föhlicher (puh) Nachmittag mit Aperol, Bier und zuviel Grappa.
Aber Spaß hat es allen gemacht.

http://www.villa-media-telgte.de/



#VillaMediaTelgte #ItalienischesRestaurant #Telgte #Grappa #Aperol

16.02.2019 – Cafe Extrablatt Salzstraße – Münster

Nach den Erledigungen in der Münsteraner Innenstadt hatte Frank, wie soll es anders sein, mal wieder Durst.
Das Extrablatt (ja eine Kette, die uns gut gefällt) in der Salzstraße lag am nächsten.
Auch hier, wie schon am Morgen in der Bergstraße, mit viel Glück noch einen Tisch für zwei bekommen, ein Bier und ein Mineralwasser ….
Ein kurzer Erholungsstopp. Gelungen.

#Extrablatt #Muenster

16.02.2019 – Café Extrablatt Bergstraße – Münster

Sonnabend-Morgen, auf dem persönlichen Plan stehen Besorgungen in der Innenstadt von Münster.
Typisch Frank, dass er nun auf die Idee kommt, wir können ja im Extrablatt frühstücken gehen. Da diese Entscheidung sehr spontan war, blieb auch keine Zeit mehr für einen Anruf bzw. eine Reservierung.
Das hätte sich bei unserer Ankunft fast gerächt. Wie immer war das Café sehr sehr gut gefüllt (und das schon von 10 Uhr).
Mit Hilfe der wieder sehr freundlichen Mitarbeiter dieses Extrablatts wurde aber noch ein kleiner Tisch für uns zwei gefunden.
Das Frühstücksbuffet war wieder einwandfrei, nichts fehlte, alles wurde zeitnah nachgefüllt.
Bei den Getränke-Bestellungen haperte es dieses mal etwas, was aber offensichtlich der Anzahl der Gäste und zu wenig Personal geschuldet war, als dass die Mitarbeiter einen schlechten Job gemacht hätten.
Unter dem Strich war wieder alles gut.

#Extrablatt #Bergstrasse #Muenster #Fruehstueck

13.02.2019 – Restaurante Pizzeria Villa Media – Telgte

Mittwoch-Abend in Telgte. Nach eine kurzen Geburtstags-Prosecco bei einer sehr guten Freundin kam dann doch der Hunger. Einer Jungs hatte ebenso wie wir Lust auf ein schönes Steak bei unserem Lieblings-Italiener.
Es gibt nur wenige Restaurants, bei denen ich wahre Loblieder auf die Steaks von mir gebe. Die Villa Media ist hier auf alle Fälle ganz vorne mit dabei.
Das Rib Eye Steak, medium gebraten, mit Bratkartoffeln und Champignons an Zwiebeln. Ein Genuss pur.
Immer wieder.
Diese Empfehlung des Hauses von vor einigen Jahren behalte ich mir konstant bei.
Das Personal, der Chef (?) vor allem – einsame Spitzenklasse, das Essen einsame Spitzenklasse und das zu moderaten Preisen. Keine Imbiss-Preis, aber das Preis-Leistungs-Verhältnis passt auf alle Fälle.
Nicht unser erster und ganz bestimmt nicht unser letzter Besuch dort.
Und der Grappa (oder dort Ibuprofen genannt) – ebenfalls einsame Spitzenklasse.


http://www.villa-media-telgte.de/

#VillaMediaTelgte #ItalienischesRestaurant #Telgte #Steak

11.02.2019 – Gaststätte Luftikus – Frankfurt am Main

Dienstreisen war in den vergangen Wochen, ja gar Monaten, schon fast zur Seltenheit geworden, an diesem Montag war es dann aber mal wieder soweit, in der ersten Etappe verschlug es Frank nach Frankfurt am Main.
Vor dem eigentlichen Termin, trotz Montagmorgen und der Fahrt von Telgte, gut durchgekommen, blieb noch Zeit für einen Kaffee.
Um nicht zu weit vom Treffpunkt entfernt zu sein, ging Frank in die Gaststätte Luftikus in unmittelbarer Nähe.
Schon der erste Eindruck war, sagen wir mal, zwiespältig.
Zwar war ganz offensichtlich schon längere Zeit geöffnet, man kam sich aber dennoch vor, als würde man die Reinigungskolonne stören.
Der bestellte Kaffee war leider so nicht verfügbar, die Kaffeemaschine ist defekt. So gab sich Frank mit einem (igitt) Nescafe zufrieden. Dieser jedoch war dann schon preislich im untersten Segment.
Dennoch fühlte man sich weder wohl noch willkommen. Das mag Abends anders sein, zur frühen Stunde kein Ort, an dem man sein muss.

https://www.luftikus-ffm.de/

#Luftikus #LuftikusFrankfurt #Frankfurt #FrankfurtMain

10.02.2019 – Griechischer Grill „Elia“ – Telgte

Ja, auch nach diesem „anstrengenden“ Wochenende war wieder nichts im Kühlschrank, Lust und Laune noch zu kochen gleich null, dazu zwei hungrige Jungs. Also ging es einmal mehr zu Ioannis in den Griechischen Grill.
Perfekt für den kleinen und großen Hunger.
Perfekt für die Geldbörse.
Perfekt bei der Freundlichkeit.



#Telgte #GriechischesRestaurant #GriechischerGrill #Elia

09.02.2019 – Mo China Restaurant – Hannover

Nach dem langen Tag in Braunschweig ging es dann Abends näher an die Übernachtungs-Örtlichkeit wieder zurück nach Hannover.
Ebenso traditionell wie der Grieche am Vorabend schon der Besuch im Mo China Restaurant in Hannover.
Ein chinesisches Restaurant ohne Buffet. Ich liebe es, beim Chinesen noch a la carte bestellen zu können. Die Qualität hier bei Mo ist sehr gut, das Personal ist super freundlich und aufmerksam. Das Ganze gepaart mit angenehmen Preisen macht es zu einem meiner Lieblings-Restaurants.

#ChinesischesRestaurant #MoHannover #Wettbergen #Hannover

09.02.2019 – X-Trend – Braunschweig

Im Rahmen unseres Wochenendes ging es am Samstag in Franks alte Heimat nach Braunschweig. Nach der Fahrt von Gehrden nach Braunschweig brauchten wir erst einmal einen Kaffee.
Was bietet sich da mehr an, als im X-Trend einzukehren.
Ein Stammlokalität von Frank seit vielen Jahren.
Zum Kaffee gab es dann noch Kuchen, Möhrchensuppe und zum Abschluss ein Heimat-Bier für Frank.
Immer wieder sind wir hier gerne. Die Freundlichkeit und Aufmerksamkeit des Personals ist einzigartig. Danke.


https://v.xtbs.de/

#X-Trend #Braunschweig

08.02.2019 – Philippion Restaurant – Gehrden

Nach einiger Zeit wieder ein Wochenende bei unseren Freunden in Gehrden im Großraum Hannover.
Schon fast „traditionell“ Freitagabend zum griechischen Restaurant Philippion in Gehrden. Dort haben wir immer gut gegessen und getrunken.
Neben dem Grillteller, Fisch, Steak, Wein und Bier gab es auch wieder Ouzo in durchaus reichlicher Menge.
Es hat wieder Spaß gemacht, sehr lecker, freundlich – ein rundherum gelungener Restaurant-Besuch.

#GriechischesRestaurant #Philippion #Gehrden


06.02.2019 – Griechischer Grill „Elia“ – Telgte

Nach einem anstrengenden Mittwoch, mit einigen Terminen blieb am Ende (einmal mehr) keine Zeit (und keine Lust) zum Einkaufen.
Was also soll man machen?
Alle Mann wieder einmal zu Ioannis …
Wieder einmal sehr sehr lecker



#Telgte #GriechischesRestaurant #GriechischerGrill #Elia

03.02.2019 – Griechischer Grill „Elia“ – Telgte

Zurück von unserem Quedlinburg-Wochenende, der Kühlschrank, der eigene Akku auch gut geschafft.

Was bietet sich da mehr an, als der Besuch des Lieblings-Lieblings-Griechen.

Einmal mehr sind wir alle (inklusive unserer Jungs) satt geworden, lecker gespeist.

Einmal mehr Danke Ioannis.

#Telgte #GriechischesRestaurant #GriechischerGrill #Elia

02.02.2019 – Marktcafe – Quedlinburg

Nachdem wir nun eine Weile in Schloss und Stadt unterwegs waren ereilte uns der kleine Hunger zwischendurch – und auch Durst hatte Frank schon wieder.

So gelangten wir eher zufällig ins Marktcafe in Quedlinburg.

Hier war nicht viel Besuch, aber zu unserer erfreuten Überraschung stand sogar eine hausgemachte Erbsensuppe auf der Karte (was wir in einem Café nicht wirklich erwartet hätten).

Erbsensuppe, Bier und Kaffee waren lecker und im günstigen Preisniveau angesiedelt.

Das durchaus freundliche Personal war jedoch an Unaufmerksamkeit und auch Langsamkeit kaum zu überbieten. Das hat den Gesamteindruck dann doch deutlich getrübt.


http://marktcafe-qlb.de/

#Quedlinburg #MarktCafe

01.02.2019 – Griechisches Restaurant Platon – Quedlinburg

In Quedlinburg angekommen, packte uns recht schnell der Hunger.

Ohne Ortskenntnisse, aber mit der Erfahrung, ohne Reservierung gerade in besseren Restaurants keine Chance auf einen Tisch zu haben, wurde über Google ein Restaurant, möglichst griechischer Küche, gesucht und mit dem Platon auch gefunden.

Für 19.30 Uhr hatten wir den Tisch bestellt, waren gegen 19.20 Uhr vor Ort und siehe da, ein recht großes Restaurant und tatsächlich jeder Platz belegt.

Das super freundliche Personal versüßte unsere Wartezeit mit einem ersten Ouzo (mit der Erklärung „Ouzo repariert die Leber, alle anderen Alkoholika machen sie kaputt“).

Nach kurzer Wartezeit konnten wir im oberen Stockwerk einen Tisch bekommen, die Wartezeit auf die Karte und bestellten Getränke wurde mit einem weiteren Ouzo versüßt.

Ich bestellte die Ouzo-Platte (viel Fleisch und natürlich ein Ouzo), Heike hatte ein Steak. Beide Speisen waren äußerst lecker, preislich liegt das Platon absolut im „normalen“ Bereich, keine Ausschläge nach oben.

Wir verweilten noch das ein oder andere Getränk und ließen uns vom überdurchschnittlich freundlichen Personal weiter verwöhnen.

Jedem, der nach Quedlinburg kommt und gerne die griechische Küche genießt, sei dieses Restaurant wärmstens ans Herz gelegt.

https://platon-quedlinburg.de/

#Quedlinburg #Platon #GriechischesRestaurant

01.02.2019 – 03.02.2019 – BEST Western Hotel Schlossmühle – Quedlinburg

Im Dezember 2018 haben wir einen HRS Deal im BEST Western Hotel Schlossmühle in Quedlinburg gebucht. Zu einem sensationellen Preis von 49,50 Euro pro Nacht für zwei Personen inklusive Frühstück konnten wir diesem Angebot nicht widerstehen.

In Quedlinburg angekommen waren wir gleich begeistert von der Lage des Hotels, der Name Schlossmühle verspricht nicht zuviel, das Hotel liegt tatsächlich direkt am Fusse des Schlosses.

Beim Check-In wurden wir sehr freundlich aber nicht aufdringlich begrüßt. Das Sammeln von Pluspunkten hatte begonnen.
Allerdings wurde uns hier schon erklärt, dass gerade Bauarbeiten im Hotel stattfinden, das wiederum erklärt dann das Schnäppchen-Angebot. Andererseits waren die Bauarbeiten am Wochenende nicht aktiv, so dass die einzige Auswirkung war, dass wir das Treppenhaus nur ungerne benutzten.

Das Zimmer war dann relativ klein, aber für zwei Personen noch ausreichend in der Größe. Zwei Dinge haben uns im Zimmer nicht so gut gefallen. Zunächst war offensichtlich länger kein Gast im Zimmer 210, im Badezimmer war am ersten Abend doch ein sehr unangenehmer Geruch deutlich wahrzunehmen. Während einer kurzen Erholungspause wollten wir dann etwas im Fernsehen schauen, der Fernseher, zwar schon ein „Flachbildgerät“, aber die Größe und Qualität doch schon lange nicht mehr wirklich zeitgemäß.

Die Betten jedoch durchaus bequem, vor allem die Matratzen in der richtigen Härte und Qualität, dass man sehr gut schlafen konnte. Die Lage des Zimmers, in den anderen Zimmern erwarte ich aufgrund der Architektur und Lage gleiches, sorgt zusätzlich für angenehme Ruhe, störende Geräusche von außen sind nicht vorhanden. Die Hellhörigkeit im Hotel selber ist wie in den meisten anderen Hotels auch, sprich, ist es im Nachbarzimmer etwas lauter oder eine Gruppe auf dem Flur unterwegs, bekommt man hier schon etwas mit.

Am Sonnabend und Sonntag haben wir dann auch am Frühstücksbuffet teilgenommen. Das Hotel war an diesem Wochenende sehr gut gebucht, was gerade in der Zeit ab 9 Uhr für volle Tische sorgte und einige Gäste auf einen freien Tisch warten mussten. Generell war die Frühstückszeit von 7 – 10 Uhr für ein Wochenende recht früh, vor allem Sonntags würde man sich ein Frühstück zumindest bis 11 Uhr wünschen.
Das Buffet selber mit guter Auswahl, leere Bereiche wurden sehr schnell wieder aufgefüllt. Das Personal beim Frühstück sehr freundlich und aufmerksam.
Der Kaffee steht in Kannen bereit, was dazu führen kann, das er nicht mehr wirklich heiß ist. Hier besteht durchaus noch Verbesserungspotential, ist aber „Jammern auf hohem Niveau“.

Sonnabend Abend haben wir das Restaurant des Hotels aufgesucht. Nachdem man uns „großzügigerweise“ noch einen Tisch für zwei reservieren konnte (der Restaurantbereich ist relativ klein und das Personal fällt hier beim Reservierungsprozess in Sachen Freundlichkeit deutlich gegenüber den anderen Hotelbereich ab; und es stehen überall Schilder, man hätte bis 17.30 Uhr zu reservieren) bekamen wir die Speisekarte.
Diese ist nun wirklich überschaubar. An Hauptspeisen stehen fünf oder sechs Gerichte zur Verfügung (die Kinderkarte hat ähnlich viele wenn nicht mehr Auswahl).
Wir haben uns beide für ein Steak entschieden, welches gerade für Hotel-Restaurant-Preise mit 19,50 Euro preiswert war. Hier waren wir beide positiv überrascht. Es war ein ordentliches auf den Punkt gebratenes Stück Fleisch und wirklich sehr lecker.
Eine Empfehlung.

Beim Check-Out am Sonntag dann erneut ein freundlicher Mitarbeiter, die Rechnungslegung und Bezahlung schnell und unkompliziert.
Wie bei der Buchung bereits bekannt, kamen zum Deal-Preis noch die Parkgebühren in Höhe von 3 Euro pro Nacht und die Kurtaxe der Stadt Quedlinburg in Höhe von 2,50 Euro pro Person und Nacht hinzu.

Abschließend können wir dieses Hotel und vor allem die Stadt Quedlinburg empfehlen. Ob der reguläre Preis in Höhe von 99 Euro dann gerechtfertigt ist, hängt sicherlich auch vom Ergebnis der laufenden Renovierungsarbeiten ab, aber die Lage des Hauses macht hier sicherlich auch sehr viel aus.

http://www.schlossmuehle.de/

17.01.2019 – Asia Binh – Münster

Mittlerweile auch schon unser 33. Besuch im Asia Binh in Münster. An sich, ein Asia Imbiss wie es sehr viele gibt, wenn man sich erst einmal für einen entschieden hat, bleibt man ihm wohl auch treu.

Das Preis-Leistungs-Verhältnis seit Jahren erstklassig. Dazu wirklich lecker.