25.02.2019 – 28.02.2019 – Courtyard by Marriott Munich City East – München

Der monatliche Besuch beim Kunden in München mit Übernachtung im Stammhotel, dem Courtyard München Ost.
Diese Woche (mal wieder) im Zimmer 522. Oberste Etage mit Zimmer zum Hinterhof. Sehr angenehm.
Ansonsten gab es in dieser Woche im Courtyard keine besonderen Vorkommnisse. Der Service, das Frühstück – alles „wie immer“ – also alles in Ordnung.
Spätestens Ende März bin ich wieder hier.

#Courtyard #Marriott #CourtyardMunichEast #Muenchen

28.01.2019 – 31.01.2019 – Courtyard Munich City East – München

Mein 29. Aufenthalt im Courtyard Munich City East.
Unser Stammhotel vom Projekt, auch 2019, ein Jahr, in dem wir deutlich weniger vor Ort sein werden, also 2017 und 2018.

Diese Woche im Zimmer 414, 4. Etage nach hinten raus. Ruhiges, schönes Zimmer. Die Einrichtung und der Zustand wie alle Zimmer.

Das einzige, was diese Woche, leider negativ, herauszustellen ist, ist der frisch gestrichene Flur in der 4. Etage. Es riecht doch deutlich nach Farbe, was das Ankommen im Hotel nicht besonders angenehm macht.

10.10.2018 – Wirtshaus Görreshof – München

Später am Abend noch Hunger und ab ins Wirthaus Görreshof, rund 7 Minuten vom Hotel entfernt.
Rappelvoll – haben gerade noch zwei Plätze bekommen, auch die beiden Kollegen, welche noch nachkamen konnten sich noch dazugesellen.
Das Essen sehr lecker, angenehm, dass es nahezu jede Speise auch als kleine Portion im Angebot gibt.
Das Bier gut, wie meistens in München.
Eine Entdeckung, mir hat es hier sehr gut gefallen, was auch am sehr freundlichen und aufmerksamen Personal lag. Trotz des wirklich sehr gut besuchten Lokals immer freundlich.

09.10.2018 – Stefanos Taverne – München

Zum Abendessen mit einem Kollegen ging es Abends in einem mir bisher unbekannten Teil von München in Stefanos Taverne.

Ein interessanter Laden,  stilvoll von der Einrichtung, schlicht aber authentisch. Die Bedienung ebenfalls sehr authentisch, wenn auch wenig redselig.
Das Essen sehr preiswert aber schmackhaft, das Bier für Münchener Restaurant-Verhältnisse sehr preiswert.
Es war ein schöner Abend in netter Atmosphäre. Ich komme gerne mal wieder.

06.08.2018 – 09.08.2018 – Courtyard Munich City East – München

Diese Woche im Zimmer 542.

Zwei große Betten, Zimmer nach hinten raus, soweit alles bestens.
Die Dusche in der integrierten Badewanne ist nicht meins, aber zu überleben.

Your Choice – also keine Zimmerreinigung gegen Extra-Punkte – hat mal wieder nicht funktioniert. Da besteht noch echtes Verbesserungspotential.

Jetzt folgt eine längere Courtyard-Pause … Home Office, Urlaub und Oktoberfest (Preise) bedingen diese Pause.

23.07.2018 – 26.07.2018 – Motel One München-Deutsches Museum – München

Immer wenn in München Messen sind, wird unser Stammhotel dann doch zu teuer und wir weichen aus. So auch in dieser Woche geschehen.

Das Motel One Deutsches Museum in München ist, wie alle Motel One Häuser, in einem gepflegten guten Zustand.

Mein Zimmer 118, in der ersten von zehn Etagen, ruhig gelegen, klein wie im Motel One üblich.

Der Zimmer-Reinigungsservice zuverlässig, wenn auch mit viel Umräum-Willen.

Das WLAN allerdings eine Katastrophe, arbeiten oder gar einen Film streamen geht gar nicht.

Am Dienstagabend habe ich auf der Terrasse noch etwas getrunken, preislich für ein Münchner Hotel in Ordnung, schnell und freundlich.

Kein Hotel für einen Dauer-Aufenthalt, aber zwischendurch mehr als akzeptabel.

18.04.2018 – HAXNBAUER im Scholastikahaus – München

Ein Firmen-Event führte mich diese Woche in den hochgelobten Haxnbauer in München. Einige Kollegen waren bereits mehrfach dort.

Was soll ich sagen? Glücklicherweise ging es vielen Kollegen genauso wie mir, ich kann die Vorschuss-Lorbeeren in keiner Weise bestätigen.

Zunächst, der erste Eindruck, gemütlich ja, aber schon viel zu stickige Luft.

Dann der Service. Oh je. Hier muss noch viel gearbeitet werden. Zu den Vorspeisen kamen zum Teil verdreckte Teller. Die zweite Runde Getränke dauerte rund 30 Minuten – in der warmen Luft fast eine Zumutung.

Dann die Haxn. Oh, nicht nur ich hatten arg fettig Stücke erwischt. Das, was nicht fettig war, war allerdings auch gut lecker. Die Beilagen, Sauerkraut und Knödel leider nur lauwarm.

Unter dem Strich, für ein Restaurant der gehobenen Preisklasse definitiv zu wenig.

Daher mein Fazit: Nicht weiter zu empfehlen. Ich selber komme bestimmt nicht wieder.

HAXNBAUER im Scholastikhaus München

16.04.2018 – 19.04.2018 – Courtyard Munich City East – München

Diese Woche (wieder) Zimmer 529.

Obere Etage, leider wieder zur Hauptstraße raus – aber sonst hat diese Woche wirklich alles gepasst.

Vernünftiger Check In (ok, auf Your Choice musste ich selber hinweisen, Begrüßungsgetränk aktiv eingefordert) aber schnell und freundlich.

Die Nicht-Zimmerreinigung hat auch funktioniert, die Punkte hierfür sind sogar schon gutgeschrieben.

Das Frühstück wie immer, an sich gut, bei Brot und Brötchen gewöhnt man sich langsam an die unterdurchschnittliche Aufbackware.

12.03.2018 – 15.03.2018 – Courtyard Munich City East – München

In dieser Woche Zimmer 351. Wieder zur Straßenseite. Von Upgrade nichts zu spüren.

Es fing an mit einer Warteschlange beim Check-In bis aus dem Gebäude heraus. Dann im Zimmer angekommen hatte ich noch den Müll des Vorbewohners im Mülleimer und der Kaffee war alle.

Nach Reklamation wurde der Müll geleert – mehr nicht. Als Wiedergutmachung bekam ich „großzügige 1000 Punkte“ im Sammelprogramm. Naja.

Ansonsten Zimmer und Frühstück gut wie immer und gewohnt.

05.03.2018 – 08.03.2018 – Courtyard Munich City East – München

In dieser Woche Zimmer 521. Wieder ein Upgrade, leider wieder zur Straßenseite.

Das mit dem Your Choice-Programm ist immer noch eine nette Idee, richtig funktionieren tut das leider immer noch nicht. Einen Tag wurde wie vereinbart nicht gereinigt, am zweiten Tag dann doch. Die versprochenen Punkte sind leider auch nicht gutgeschrieben.

Frühstück und Zimmer wie die anderen Wochen auch, alles in Ordnung.

08.01.2018 – 11.01.2018 – Courtyard München City Ost – München

Die erste Woche im Courtyard im Jahr 2018.

Der Check-In einmal mehr mühsam. Das man Stammkunde ist, merkt man dort überhaupt nicht. Immerhin diesesmal sehr freundlich und am Ende kann ich sagen, dass auch alles geklappt hat.

Zwar wurde ich mit dem falschen Status begrüßt und ein „Upgrade“ in die erste Etage (Zimmer 122) habe ich auch noch nicht erlebt, aber das Zimmer war ruhig und das Internet stabil. Ansonsten unterscheiden sich die Zimmer ja sowieso nicht.

Und es werden ja noch einige Aufenthalte folgen ….

18.12.2017 – 21.12.2017 – Courtyard München City Ost – München

Zimmer 217. Kein Highlight des Hotels. Aber nun gut.

Check In: Oh je – wo haben die denn den Mitarbeiter ausgegraben? Ich kam mir vor wie in irgendeiner Absteige – der Typ war offensichtlich bekifft oder …

Your Choice hat wieder nur bedingt funktioniert. Erster Tag nicht gereinigt, wie besprochen, zweiter dann doch – und natürlich wieder die Punkte nicht erhalten. Das wird langsam „nervig“.

Ansonsten alles gut – keine besonderen Vorkommnisse.

28.11.2017 – Restaurant Münchner Stubn – München

Zum Abschluss des Weihnachts-Events ging es dann weiter ins Restaurant Münchner Stubn, direkt am Hauptbahnhof München gelegen.

Der Service wirklich aufmerksam und äußerst freundlich. Hier gibt es keine Ansätze für Kritik.

Das Essen selber, wir hatten ein Drei-Gänge-Menü, allenfalls Durchschnitt. Wahre Begeisterung kam bei keinem auf. Niemand hat alle drei Gänge komplett verspeist.

Ich selber muss nicht zwingend wieder hier her.

#Dienstreise #Muenchen #AllgeierES #Restaurant #HFR

28.11.2107 – Hotel Christal – München

Über der sechsten Etage des Hotels als Teil 1 unserer Weihnachts-Events stand Eisstockschießen auf dem Programm.

Eis? Fehlanzeige.
Daube? Fehlanzeige.

Dennoch ein spaßiger Event – obwohl die Erwartung bei allen schon eine andere war 😉

#Dienstreise #Muenchen #AllgeierES #Eisstockschiessen #HFR

27.11.2017 – 30.11.2017 – Courtyard München City Ost – München

Diese Woche also Zimmer 448. Ich glaube, ich hatte immer noch kein Zimmer doppelt.

Der Check-In heute völlig problemlos. Your Choice gebucht, gibt wieder 1000 Punkte extra. Das Konto sprudelt nur so. Die nächsten Freiübernachtungen sind schon sicher … Ein fantastisches Prämienprogramm 😀

Das Zimmer diese Woche mit zwei größeren Einzelbetten… dafür zur ruhigeren Hotelrückseite.

Eine stressfreie Woche bei diesem Aufenthalt.

#Courtyard #Dientreise #München #Hotel #HFR

21.11.2017 – Restaurant Zum Brünnstein – München

Am Dienstagabend gemeinsam mit sechs weiteren Kollegen im Restaurant „Zum Brünnstein“ Abendessen in gemütlicher Runde.

Der bestellte Tisch war da – das Essen – gutbürgerlich, lecker und zu günstigen Preisen – wie immer schnell serviert.

Bier und weitere Getränke auch lecker und flott verfügbar.

Nicht der erste Besuch und bestimmt auch nicht der letzte Besuch hier.

#Restaurant #München #Bruennstein #HFR

20.11.2017 – 23.11.2017 – Courtyard München City Ost – München

Diese Woche im Zimmer 408. Die Lage nach hinten raus sehr angenehm, ansonsten nicht das beste Zimmer im Courtyard.

Schon beim Check-In (diese Woche hatte ich mal den Vorab-Online-Check-In genutzt) war es schwierig. Die Rezeptionistin war wohl noch relativ neu – wirklich ausgekannt hat sie sich weniger als ich. Den Online-Check-In werde ich wohl so schnell nicht wieder ausprobieren.

Der (leere) Kühlschrank (kann man nicht ausschalten) brummt hin und wieder doch unangenehm laut. Neu in München scheint auch die Badezimmer-Begrüßung mit Toilettenpapier im WC zu sein.

Am Dienstag dann im Fahrstuhl stecken geblieben. OTIS Notruf-Service meldet sich nur mit Band – die Hotel-Rezeption vorsichtshalber gar nicht. Nach einigen Irrungen und Wirrungen dann doch raus gekommen (mit dem „Tür schließen“-Knopf ging es stückweise wieder nach oben bis sich in Etage 4 wieder die Tür öffnete).
Die Damen an der Rezeption wirkten doch relativ desinteressiert, man werde den Service informieren, kein Wort des Bedauerns. Für den Anspruch des Hotels ist das etwas sparsam gewesen.

Das Frühstück am Dienstag habe ich mir dann geschenkt.

Ich bin mal gespannt, ob es geklappt hat, dass ich die Punkte für das „Nicht-Reinigen“ der Zimmer bekomme – war beim Check-In auch nicht so einfach – werde es sehen, ob das Zimmer heute gereinigt wird oder nicht.
Ergänzung: Natürlich wurde gereinigt – also keine Extra Punkte – wenn die mich morgen beim Auschecken fragen, ob alles in Ordnung war, wird die Liste immer länger …

#Courtyard #Dientreise #München #Hotel #HFR

25.10.2017 – Juleps New York Bar & Restaurant – München

Abendessen und Tagesabschluss in München.

Mal eine neue Location in Hotelumgebung ausprobieren, also rein ins Juleps. Den letzten freien Tisch konnten wir noch ergattern.

Das Essen, ich hatte BBQ-Wings, durchaus lecker und in ausreichender Portion, preislich im leicht höheren Segment angesiedelt.

Die Freundlichkeit des Personals auch recht gewöhnungsbedürftig. Ganz offensichtlich haben die es hier nicht nötig, wirklich freundlich zu sein.

Das Bier gut, der Cocktail (Caipirinha) eher eine einzige Katastrophe. So wie der schmeckte, war der Rohrzucker wohl nicht mehr verfügbar. Und das für stolze 9 Euro.

Unter dem Strich war der Abend dort ok, eine Wiederholung wird es aber nicht geben.

Weiterempfehlung: Nein

19.09.2017 – Festhalle Schottenhamel – Oktoberfest München – München

Am 19. September war es dann soweit, gemeinsam mit Projekt-Kollegen des Kunden ging es zum Oktoberfest auf die Wies’n. Ziel war das Festzelt Schottenhamel, Tische waren ab 15:15 Uhr reserviert.

Soweit hat alles geklappt, die Tische waren gut vorbereitet, erste Snacks lagen bereit, die Versorgung mit Hendl und Maß hat ebenfalls bestens funktioniert.

Versackt bin ich dennoch nicht – aber in Begleitung gerade auch vom Kunden bin ich doch lieber sehr zurückhaltend …

25.09.2017 – 28.09.2017 – relexa hotel – München

In meiner letzten Woche vor dem Urlaub und auch noch mitten drin in der Oktoberfest-Zeit hatte ich großes Glück bei der Hotelbuchung. Für kurze Zeit hatte das relexa Hotel ein Zimmer für gut 87 Euro im Angebot, normalerweise nehmen sie in der Oktoberfestzeit (das Hotel ist nur 5 Minuten Fußweg von der Festwiese entfernt) zwischen 280 und 440 Euro pro Nacht.

Dennoch verlief mein Besuch völlig problemlos, durch die Bank sehr freundliches Personal (selbst mit dem Mitarbeiter der Security vor der Tür habe ich sehr angenehme Gespräche geführt), ein nettes Zimmer in der 6. Etage und das zum ruhigeren Innenhof.

Das hat alles gut gepasst.

11.09.2017 – 14.09.2017 – Boarding D9 Apartment – München

Das Boarding D9 wurde vor langer Zeit von unserem Projekt gebucht. 6 Zimmer sollten für uns bereitstehen, das Oktoberfest stand direkt an.

Angekommen waren allerdings nur 5 Zimmer verfügbar, kurze Diskussionen, eine peinlich berührte Gastgeberin und das Problem wurde über das private Gästezimmer der Gastgeberin gelöst.

Die Zimmer selber tip top. Groß, mit gutem Bett, schöner Dusche, vernünftigem WLAN. Der nächste Supermarkt auch noch sehr gut erreichbar, der Fußweg zur S-Bahn rund 10 Minuten.

Für die Oktoberfest-Zeit immer wieder ein guter Standort.

29.08.2017 – Orleans Döner – München

Auf dem Rückweg zum Hotel bin ich einmal mehr in der „Dönerbude“ Orleans Döner gegenüber dem Ostbahnhof hängengeblieben.

Wieder habe ich es nicht bereut. Super freundliche Mitarbeiter, leckerer Döner, Helles aus der Flasche. Das Ganze zu einem unschlagbaren Preis.

War nicht mein letzter Zwischenstopp dort.

21.06.2017 – Grill & Grace Restaurant – München

Am 21.06.2017 waren wir von Allgeier ES zu einem After Work Event eingeladen. Ziel der Einladung war das Restaurant „Grill & Grace“ in München.

Das Besondere an dieser Lokalität, vor allem für Gruppen gut geeignet, ist die Tatsache, dass man sich sein Steak selber grillt. Ein erfahrener Grillmeister fragt ab, wie das Steak werden soll, begutachtet jedes Stück Fleisch und gibt Empfehlungen zur Grilldauer und wann gewendet werden sollte.

Sehr gutes Fleisch, leckere Beilagen, freundliches Personal. An der unerträglich warmen Luft kann man hier keine echte Schuld zuweisen, auch „draußen“ war es genau dieses Tag nahezu so heiß, wir auf dem Grill selber (zumindest gefühlt).

Wenn es etwas zu „bemängeln“ gibt (auf hohem Niveau): die Musik war für meinen Geschmack etwas zu laut, Gespräche in einer Gruppe waren nur schwer möglich.

http://www.grillandgrace.com/

19.06.2017 – 22.06.2017 – Holiday Inn Munich City Centre – München (Zimmer 583)

Mal wieder eine Dienstreise mit Übernachtung im Holiday Inn.

An sich keine spektakulären Neuigkeiten, mal wieder ein Zimmer ohne Steckdose am Bett – Dank meines 3 Meter Ladekabels dann aber auch nicht das ganz große Problem.

Hier ändert sich nichts, ein durchschnittliches Business-Hotel mit einigen Schwächen, aber einer für dieses Projekt unschlagbaren Lage. Dennoch wird es nun eine längere Holiday Inn – Pause geben (bedingt duch Verfügbarkeiten und Preise, nicht wegen der „Mängel“).

06.06.2017 – Zum Brünnstein – München

Ein kurzes Abendessen in der Traditions-Gaststätte „Zum Brünnstein“ in unmittelbarer Nähe zum Hotel.

Von außen eher unscheinbar, von innen viel größer als erwartet und vor allem, zu zweit bekamen wir den letzten freien Tisch – ein gutes Zeichen.

Der Blick in die Speisekarte offenbart gutbürgerliche bayerische Speisen zu sehr günstigen Preisen.

Der Schweinebraten mit Knödel war sehr lecker, eine gute Portion und das für sage und schreibe 7,90 Euro.

Prädikat: wertvoll – ich werde bestimmt noch einmal dort essen.

http://www.zum-bruennstein.de/

17.05.2017 – Kirr Royal – München

Den Kollegen aus dem „Nachbarprojekt“ in Baierbrunn mussten wir nach dem Biergartenbesuch natürlich noch das „legendäre“ Kirr Royal zeigen.

Also nichts wie hin in die 80er Jahre Location, direkt am Holiday Inn.

Ein lustiger Tagesabschluss mit leckerem Hellen – auch dank der „besonderen“ Kanadierin, die den ganzen Laden (dank übermäßigem Alkoholkonsum wohl unfreiwillig) köstlich unterhalten hat.

http://www.kirr-royal.de/

17.05.2017 – Biergarten Chinesischer Turm – München

Ebenfalls mit Kollegen dann am 17.05.2017 im Englischen Garten von München den schönen Abend im Biergarten am Chinesischen Turm besucht.

Auch hier viel Besuch, gut besucht, aber immer wieder einen Besuch wert. Das Essen an den „Buden“ mit ordentlichen Portionen (aber auch dem Standort entsprechend ohne Schnäppchen).

Bier, Essen und Laune bestens – also ein rundherum gelungener Biergartenbesuch.

http://www.chinaturm.de/

15.05.2017 – 18.05.2017 – Holiday Inn Munich – City Centre (Zimmer 415)

Wie in den drei Wochen im Holiday Inn auch, die Zimmer als solche unterscheiden sich kaum.

Das Zimmer 415 mit gutem WLAN, Steckdose am Bett und ruhiger Lage, würde ich gerne wieder nehmen.

Der Check-In auch wie gewohnt in un-inspirierter Art und Weise, desinteressiert und schlecht qualifiziert – typisch Holiday Inn München City Centre

27.03.2017 – 30.03.2017 – Courtyard by Marriott München Ost (Zimmer 446)

Diese Woche mal im Courtyard by Marriott, etwa 15 Minuten Fußweg vom Kunden entfernt.

Die Lage nicht ganz so praktisch, jedoch in unmittelbarer Nähe zum Ostbahnhof.

Der Empfang / Check In sehr freundlich und kompetent. Die Zimmer groß und modern, ein tolles Badezimmer und sehr gutes WLAN.

Eine Minibar hat das Zimmer nicht, dafür aber einen kleinen Kühlschrank und Supermärkte in unmittelbarer Nähe.

Das Frühstücksbuffet wirklich ausgezeichnet, ehrlich gesagt habe ich das auch nicht anders erwartet. Wer hier nichts findet, dem ist wirklich nicht zu helfen.

20.03.2017 – 23.03.2017 – Holiday Inn Munich – City Centre (Zimmer 210)

Diese Woche also „nur“ in der zweiten Etage. Am Zimmer selber merkt man es nicht – vom Schnitt her genauso wie die beiden Zimmer in den letzten beiden Wochen.

Jetzt wieder mit Steckdose am Bett, leider wieder relativ warm im Zimmer und diese Woche mit katastrophalem Internet.

Der Empfang wirkte lustlos wie immer – man merkt immer wieder, dass es völlig egal ist, ob man hier Gast ist oder nicht, das Hotel hat über 500 Zimmer und ist sehr gut gebucht …

14.03.2017 – Hans im Glück Isator – München

Dienstagabend mit Kollegen zum Hans im Glück am Isator in München.

Die erste Überraschung war die Größe des Restaurants, welches wesentlich größer ist, als es von außen wirkt.

Der Service durchwachsen, die Getränke brauchen sehr lange. Eine kleine Frechheit war das Bier. In der Karte steht es als „Helles“, serviert bekommt man San Miguel – für eine Lokalität gerade in München ein „no go“.

Das Essen war gut – niemand war unzufrieden, der abschließende  Cocktail (Mojito) war auch gut.

13.03.2017 – 16.03.2017 – Holiday Inn Munich – City Centre (Zimmer 567)

Ich bin wieder im Holidy Inn München City Centre.

Diese Woche im Zimmer 567. Mit Ausnahme des veränderten Blickes aus dem Fenster wirklich 1:1 das gleiche Zimmer wie letzte Woche.

Beim Check-In wurde meine Reservierung dieses mal gefunden, wenn auch wieder mit leichteren Schwierigkeiten, was aber mehr an mangelnden Deutsch-Kenntnissen an der Rezeption lag (in welchem Land bin ich doch gleich? Ach, nee, ist ja Bayern).

Spektakuläre Änderungen zur  Vorwoche erwarte ich hier im Hotel nicht.

Einen Unterschied zwischen den Zimmern gibt es dann doch: in diesem Zimmer gibt es keine Steckdose am Bett, sprich das Aufladen des Mobiltelefons wird nicht wirklich einfacher.

08.03.2017 – Bella Italia – München

Am 08.03. ging es mit einem Kollegen ins Bella Italia, einem italienischen Restaurant auch nur wenige Minuten zu Fuß vom Hotel entfernt.

Da wir hier nur etwas getrunken habe kann ich selber zum Essen nichts sagen. Die Bedienung war wenig begeistert von der Idee, das wir nichts essen wollten und hat es auch relativ deutlich gesagt, aber uns dann doch bedient.

Die Atmosphäre im Restaurant ist angenehm, das Personal nur bedingt aufmerksam und nicht super freundlich. Hier muss ich nicht zwingend erneut hin.

07.03.2017 – Mamasita – München

Am Abend des 07.03. ging es mit zwei Kollegen ins Mamasita, einem mexikanischen Restaurant wenige Minuten zu Fuß vom Hotel entfernt.

Da ich nur etwas getrunken habe kann ich selber zum Essen nichts sagen, meine beiden Kollegen waren mit dem Essen zufrieden.

Die Atmosphäre im Restaurant sehr angenehm, freundliches und aufmerksames Personal.

Immer mal wieder einen Besuch wert.

06.03.2017 – Kirr Royal München

Montagabend kurz nach 20 Uhr noch mit einem Kollegen in das berühmt berüchtigte Lokal Kirr Royal. Eine 80’er Lokalität der besonderen Art. Hier ist die Zeit wirklich stehen geblieben.

Das Bier lecker und bezahlbar, wie auch das Essen nicht negativ auffällt. Allerdings war der Kartoffelsalat meines Kollegen am Ende Käsespätzle … wir waren doch amüsiert.

Jeden Abend brauche ich das nicht, da ich aber noch rund ein Jahr hier bin, sicherlich auch immer mal wieder im Kirr Royal.

06.03.2017 – 09.03.2017 – Holiday Inn Munich – City Centre (Zimmer 561)

Meine erste richtige Dienstreise für meinen neuen Arbeitgeber, die Allgeier ES, führt mich nach München und hier ins Hotel Holiday Inn Munich – City Centre.

Der Empfang war freundlich, wenn auch etwas kompliziert, da zunächst meine Reservierung nicht zu finden war.

Das Zimmer ein klassisches Zimmer einer solchen Hotelkette. Nichts negatives zu berichten.

Die Bar, wie auch die Minibar im Zimmer, unverschämt teuer. Ein Weißbier an der Bar kostet stolze 5,20 Euro. Ein kleines Bier aus der Minibar 4,20 Euro. Gut dass Restaurants, Bars und Supermärkte zahlreich in der Nähe sind.

Das Badezimmer in dieser Jahreszeit etwas kalt und ohne Heizung, gerade so grenzwertig beim Duschen. Auch der Duschvorhang und das Duschen in der Badewanne gehört nicht zu meinen Favoriten.

Mal sehen, was nächste Woche noch passiert.